Kindertagesstätte, Kindergarten, Kinderkrippe

Es gibt nicht "die" geeignete Einrichtung für ein autistisches Kind.
Notwendig ist das Suchen von individuellen Lösungen.

  • Manchmal reicht es aus, die ErzieherInnen über das Autismus-Spektrum und die besonderen Förderbedürfnisse des Kindes zu informieren.

  • Manchmal benötigt das Kind zusätzlich Unterstützung durch eine Inklusionsassistenz.

  • Manchmal ist eine andere Kindertagesstätte im Ort oder Nachbarort geeigneter (kleinere Einrichtung, kleinere Gruppen, eine andere personelle Besetzung, mehr Möglichkeiten zum Rückzug u.ä.)

  • Manchmal sind inklusive Kindertagesstätten, die Kinder ohne und mit einem besonderen Förderbedarf aufnehmen, geeignet.

  • Für manche Kinder ist eine Aufnahme in einen Schulkindergarten/Förderkindergarten mit kleinen Gruppen und sonderpädagogischer Förderung die beste Lösung.

Eine Zusammenstellung der Möglichkeiten der Frühkindlichen Erziehung und Bildung von Kindern mit einer "anderen" Entwicklung finden Sie auf der Website des Kultusministeirums Baden Württemberg hier

(von der Landesarbeitsstelle Frühförderung sowie dem Kommunalverband für Jugend und Soziales)

Zum Seitenanfang