Autismus-Spektrum

 

Klassifikation

Die Erscheinungsformen des Autismus-Spektrums gehören nach den aktuellen Diagnosekriterien der Weltgesundheitsorganisation (ICD 10) zu den "tiefgreifenden Entwicklungsstörungen" und werden unter F84 als medizinissche Diagnosen definiert.

Aktuell wird teilwiese noch nach diesen Formen unterscschieden:

Aktuell wird teilwiese noch nach diesen Formen unterscschieden:

  • Frühkindlicher Autismus
  • Atypischer Autismus
  • Asperger-Syndrom

Endeutige diagnostische Zuordnungen zu diesen Formen sind jedoch nicht immer möglich. Die Übergänge sind fließend. Man geht dieshalb inzwischen von einem Autismus-Spektrum aus und bezeichnet sämtliche autistische Erscheinigungsformen als Autismus-Spektrum-Störungen. Diese Bezeichnung basiert auf der Auffassung, dass sich die einzelnen Formen nicht qualitativ unterscheiden, sondern lediglich im Grad ihrer Ausprägung.

In der ab 2022 gültigen internationalen Klassifikation der Krankheiten !CD-11 werden nur noch Autismus-Spektrum-Störungen diagnostiziert, in Verbindung mit der Beschreibung der jeweiligen Ausprägungen.

Zum Seitenanfang