zurück zur Übersicht


Das Autismus-Spektrum verstehen - Grundkurs

Kursnummer: 16-2021

Aufbau:

Der Grundkurs besteht aus 6 Modulen von je 3 Stunden. 

Anhand vieler Beispiele aus der Praxis wird ein Einblick in die Grundstruktur von autismus-spezifischer Informationsverarbeitung. gegeben

Auf dieser Grundlage werden Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten vermittelt und Voraussetzungen aufgezeigt, die zu einem gelingenden Umgang von Menschen mit und ohne Autismus-Diagnosen beitragen können.

Die Sichtweise ist ganzheitlich mit dem Blcik auf die jeweiligen Rahmenbedingungen.

Bei jedem Modul gibt es die Möglichkeit zum Austausch.

Wir unterscheiden in diesen Grundausbildungen nicht zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Wir sind der Auffassung, dass man das Autismus-Spektrum eher verstehen lernt, wenn man seine vielfältigen Erscheinungsformen in allen Altersstufen kennenlernt. 

Bausteine 1 und 2 bieten wir in Zusammenarbeit mit einer autistischen Fachkraft  (Asperger-Syndrom) mit pädagogischer oder medizinischer Qualifikation angeboten.

Modul 1: Informationsverarbeitung
Durch eine andere Art der Wahrnehmung nehmen Menschen im Autismus-Spektrum ihre Umwelt von Geburt an anders wahr. Dies ist teilweise nicht „von außen“ ersichtlich und zeigt sich häufig erst bei Überforderung durch Verweigerung, Rückzug oder andere herausfordernde Verhaltensweisen.
In diesem Modul werden anhand vieler praktischer Beispiele Besonderheiten von autismus-spezifischer Informationsverarbeitung vermittelt und Fördergrundsätze aufgezeigt.

Modul 2: Kommunikation
Aufgrund der anderen Art der Wahrnehmung kommunizieren Menschen im Autismus-Spektrum teilweise anders. Dadurch bedingte Missverständnisse sind häufig Ursachen vielfältiger Probleme, auch für herausforderndes Verhalten.
In diesem Modul werden anhand vieler praktischer Beispiele Besonderheiten autismus-spezifischer Kommunikation vermittelt und verschiedene Möglichkeiten im Umgang damit aufgezeigt.

Modul 3 und 4: Unterstützungsmöglichkeiten
In diesen Modulen werden werden Förder- und Unterstützungsmöglichkeiten aufgezeigt und anahnd von Beispielen aus dem beruflichen Kontext der Teilnehmenden konkretisiert.

Herausfordernde Verhaltensweisen werden analysiert und gemeinsam wird nach Wegen für einen gelingenden Umgang von Menschen mit und ohne Autismus-Diagnosen gesucht.

Modul 5:

- Gestaltung von Übergängen
- Eltern und andere Kooperationspartner

Für Menschen im Autismus-Spektrum ist der Umgang mit neuen Situationen schwierig.

Besonders herausfordernd sind beispielsweise Übergänge von Kindertagesstätten zu Schulen, in andere Gruppen, Klassen, Praktika, berufsvorbereitende Maßnahmen, in den Beruf oder andere Wohnformen.

In diesem Modul werden anhand vieler praktischer Beispiele Gelingensfaktoren für die Gestaltung von Übergängen sowie einer guten Kooperation mit Eltern und anderen Kooperationspartnern erarbeitet.

Baustein 6:
- Fallbeispiele
- Klärung von "offenen" Fragen der Teilnehmenden


Anhand der Besprechung von Fallbeispielen der Teilnehmenden wird das erworbene Wissen bei allen Bausteinen praxisbezogen vertieft. Aktuelle Fragen zu verschiedenen Bereichen (z.B. Nachteilsausgleich, Schulbegleitung, Schwerbehindertenausweis, Leistungen der Pflegekassen oder auch anderes) können angesprochen werden.


Zielgruppe

Fachkräfte (Menschen, die mit diesem Personenkreis beruflich im Kontakt sind)


Referentinnen

  • Inke Haußmann
    Sonderschullehrerin a.D, Mitarbeiterin der Fach- und Koordinierungsstelle Autismus in Reutlingen, 1. Vorsitzende des Vereins Autismus verstehen e.V.
     
  • Anja Maria Wesselmann
    Heilerziehungspflegerin, Heilpädagogin, Fachberaterin für Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen (MAut)
     
  • Autistische Fachkräfte mit pädagogischer oder medizinischer Qualifikation

 


Termine:

03.07.2021, 10.07.2021, 17.07.2021, jeweils von 9.30 Uhr - 17.00 Uhr


Anmeldefrist:

19.06.2021


Ort:

Reutlingen


Kosten:

Für Nichtmitglieder: 315 €
Für Mitgliedsorganisationen: 285 €
Für Mitglieder: 255 €

 



Sie können sich für diese Veranstaltung hier anmelden.


Anmeldung zur Fortbildung
Zum Seitenanfang