Wohnen

Es gibt verschiedene Wohnformen mit unterschiedlichen Unterstützungsangeboten. die über die sozialpsychiatrischen Hilfen oder die Behindertenhilfe angeboten werden.

Sozialpsychiatrische Hilfen sind für Menschen mit Diagnosen zuständig, die den (drohenden) seelische Behinderungen zugeordnet werden (in der Regel gehört das Asperger-Syndrom und der Hochfunktionale Autismus dazu, teilweise auch der Atypische Autismus).

Die Behindertenhilfe ist für Menschen mit Diagnosen zuständig, die einer (drohenden) geistigen oder mehrfachen Behinderung zugeordnet werden (in der Regel gehört der Frühkindliche Autismus dazu, teilweise auch der Atypische Autismus).

 

  • Stationär betreutes Wohnen
    Stationär betreutes Wohnen bedeutet das Wohnen in einer Einrichtung mit individuell unterschiedlichen Unterstützungsangeboten.
     

  • Ambulant betreutes Wohnen
    Beim ambulant betreuten Wohnen kann man in seiner eigenen Wohnung wohnen oder in einer Wohngemeinschaft leben und zusätzliche Unterstützung durch regelmäßige Besuche von Betreuern (meist Sozialpädagogen und Sozialarbeiter) bekommen. Diese Betreuung umfasst u.a. Hilfe bei der Alltagsgestaltung und Tagesstrukturierung, Hilfe beim Umgang mit Ämtern und Behörden, Klärung von Problemen zwischen Mitbwohnern etc.
     
  • Wohnen in Gastfamilien
    Wohnen in Gastfamilien bietet die Möglichkeit, bei einer Familie (oder auch alleinstehenden Personen oder Ehepaaren) in einem eigenen Zimmer zu wohnen. Über diese Familie erfolgt dann der individuelle Unterstützungsbedarf.
     


Viele Wohnformen sind nicht speziell für autistische Menschen konzipiert, jedoch im Rahmen der Inklusion deshalb nicht "schlechter", sofern die Mitarbeiter entsprechend autismus-spezifisch geschult sind und die Umgebung und die Tagesstruktur dafür geeignet ist.

 

Voraussetzung für diese Angebote ist eine nachgewiesene drohende bzw. bereits vorhandene wesentliche seelische oder geistige Behinderung im Sinne des § 53 SGB XII sowie ein nachgewiesener Hilfebedarf.

Ebenfalls notwendig ist eine Zusage der Kostenübernahme des Landratsamts, denn betreute Wohnformen werden über die Eingliederungshilfe finanziert. Eigenanteile bei eintsprechendem Vermögen bzw. Einkommen müssen gegebenenfalls übernommen werden, wie bei allen Eingliederungsleistungen.

Nähere Informationen erhalten Sie über Ihren für Sie zuständigen Ansprechpartner beim Sozialamt.

 

Angebote im Landkreis Reutlingen

Angebote im Landkreis Tübingen

Unser Verein erhält eine Provision, wenn Sie diesen Link/Button benutzen: Wir erhalten keine Provision, wenn Sie die Amazon-Seite bereits direkt bei Amazon aufgerufen haben und dann noch an demselben Tag über unseren Link etwas bestellen.
Zum Seitenanfang